Kurzzeitpflege „Alte Schule“ – Auerstedt

Der Träger der Einrichtung ist die:

Medizinische Krankenpflege Zwinscher GmbH, Goldene Aussicht 22, 09306 Königshain-Wiederau

 

Kontakt

Kurzzeitpflege „Alte Schule“
Mallendorfer Weg 125a
99518 Auerstedt

Telefon: 036461 / 86 00 20
Fax: 036461 / 86 00 27

 


Seit Februar 2019 betreiben wir die Kurzzeitpflege „Alte Schule“ in Bad Sulza OT Auerstedt. Wie bieten ihnen, in unserem modernen Haus mit 12 Einzelzimmern, eine fachgerechte, medizinische Versorgung während ihre Angehörigen im Urlaub oder verhindert sind. Ebenfalls bieten wir für sie eine Zwischenlösung nach einem Krankenhausaufenthalt als Übergang zur eigenen Wohnung. Ihr Aufenthalt bei uns kommt einem Hotelbesuch gleich – genießen sie die Zeit bei uns.

Jedes Einzelzimmer ist mit einem individuellem Duschbad und Toilette ausgestattet. Selbstverständlich gehört auch ein Fernsehgerät zur Zimmereinrichtung mit dazu. Da unser Haus in einer modernen, massiven Holzbauweise errichtet wurde, sind an vielen Stellen auch Sichtholzelemente eingearbeitet und bilden so mit der liebevollen Einrichtung eine wohnliche Atmosphäre.

Unsere hochmodernen Betten bieten allen Komfort für Ihr Wohlbefinden, wir können sie z. B. in der Höhe individuell auf Ihren Bedarf einstellen.

Im gemütlichen Aufenthaltsraum mit direktem Zugang zum Garten bieten wir Ihnen die Mahlzeiten an. Hier können Sie sich gemeinsam unterhalten oder gemütlich fernsehen.

Sie können sich u.a. an hauswirtschaftlichen Arbeiten beteiligen, gemeinsam Zeitung lesen oder an Brett- und Kartenspielen teilnehmen.

Sie möchten bei uns Besuch empfangen? Dann decken wir gerne den Tisch in unserem seperaten Raum für Besuch und Feierlichkeiten – So können Sie sich ungestört unterhalten und mit Ihrem Besuch den Kaffee genießen.


 

  • § 42.2 SGB XI: Der Anspruch auf Kurzzeitpflege ist auf acht Wochen pro Kalenderjahr beschränkt. Die Pflegekasse übernimmt die pflegebedingten Aufwendungen einschließlich der Aufwendungen für Betreuung sowie die Aufwendungen für Leistungen der medizinischen Behandlungspflege bis zu dem Gesamtbetrag von 1 612 Euro im Kalenderjahr. Der Leistungsbetrag kann um bis zu 1 612 Euro aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Verhinderungspflege nach § 39 Absatz 1 Satz 3 auf insgesamt bis zu 3 224 Euro im Kalenderjahr erhöht werden.  – Gern beraten wir sie bei Ihrem Einzug über die Zuschüsse der Kranken und Pflegeversicherung.

 

 

Einzugsdokumente

Anfahrt